Friedolin-Abzeichen des MVW

Einen aufregenden letzten Aprilsamstag erlebten 24 Jungmusiker des Musikverein Waibstadt. Die Mädchen und Jungen traten an zum vereinsinternen Friedolin-Abzeichen in Silber und Gold.

Friedolin ist das selbst entworfene Maskottchen der Vereinsjugend und begleitet die Kinder während ihrer musikalischen Ausbildung. Drei Abzeichen können dabei erworben werden. Jedes erfordert einen theoretischen Wissensstand zu Noten- und Rhythmuslehre, sowie praktische Fertigkeiten am jeweiligen Instrument. Das silberne Abzeichen legten in diesem Jahr 11 Mädchen und 2 Jungen an Saxophon (Svea Götz, Fiona Graßl, Lisa Koch), Klarinette (Luis Gebhard, Jule Kress, Nina    Kress), Trompete (Diane Link, Paula Lott, Lina Maßholder, Büsra Saglam), Tenorhorn (Lilly Tagscherer) und Posaune (Tobias Konrad, Lotte Zipperer) ab. Das goldene Friedolin-Abzeichen absolvierten 11 Mädchen an Saxophon (Anne Grüll, Annalena Hortscht, Emma Lott, Jule Maßholder, Ronja Spiegel), Klarinette (Silja Grüll, Lea Stier), Flöte (Luisa Fuhrmann, Maxine Köhler, Rosalie Sprenger) und Es-Horn (Tara Graßl).

Alle Teilnehmer waren hoch motiviert und auch ein wenig aufgeregt. Vor allem der musikalische Vortrag vor einer Jury, bestehend aus Jugendleiter Michael Tschimmel, Dirigent Thomas Karl Ecker und dem jeweiligen Jugendausbilder (Angelika Holzwarth, Dieter Maßholder, Salome Zipperer) kostete Überwindung. Am Ende konnten jedoch alle Mädchen und Jungen sehr stolz auf sich sein. Sie alle bekamen ihre Anstecknadel und eine Urkunde für ein bestandenes Friedolin-Abzeichen. Zehn Mädchen mit Gold-Abzeichen legten zusätzlich, mit einem weiteren Vortragsstück, die Aufnahmeprüfung für das Jugendorchester ab und werden dieses zukünftig bereichern.

 

Text: Jennifer Götz