Schlachtfest - 04.07.2010

Schlachtplatte bei heißen Temperaturen

Über ein gut besuchtes Schlachtfest konnte sich der Musikverein Waibstadt am 4.Juli im Garten des Josefshauses freuen. Auch bei den heißen Temperaturen schmeckten Schlachtplatte, Haxen, Steak und Co. sowie die zahlreichen Kuchenvariationen. Für die musikalische Unterhaltung sorgten in bekannt guter Weise der MV Sulzbach, der MV Bonfeld, wie auch die Feuerwehrkapelle und der SFZ aus Waibstadt.

Als kleiner musikalischer Leckerbissen präsentierte sich am Nachmittag das Jugendorchester des Musikvereins. Jugendleiter Tschimmel hatte mit seinen Nachwuchsmusikern wieder einmal ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, dessen tolle Darbietung von den Zuhörern mit kräftigem Beifall und Zugaben-Rufen belohnt wurde. Während des Auftritts wurde die Auflösung des Musikverein-Quiz bekannt gegeben und die drei Preise, zwei Eintrittskarten für das nächste Frühjahrskonzert, ein Verzehrgutschein für das Stadtfest und ein Gutschein über eine Autowäsche, unter den vielen richtigen Einsendungen verlost. Der Musikverein ließ am Abend mit seinem Auftritt das Fest ausklingen.

Ein großer Dank geht an alle Besucher, die befreundeten Kapellen für die hervorragende Unterhaltung, die Kuchenspender und besonders an alle Helfer, ohne die ein solches Fest nicht möglich wäre.

Text: Jennifer Götz

Kulinarische und musikalische Leckerbissen

Auch in diesem Jahr lädt der Musikverein Waibstadt alle Freunde guter Blasmusik und guten Essens wieder nach Waibstadt zum traditionellen Schlachtfest ein.
Für die musikalische Unterhaltung sorgen ab 11 Uhr der MV Sulzbach bei Gaggenau und die Feuerwehrkapelle Waibstadt. Ab ca. 15 Uhr freut sich das Jugendorchester des MV Waibstadt darauf, neu einstudierte aber auch bereits bekannte Stücke einem breiten Publikum zu präsentieren. Der MV Bonfeld, der SFZ Waibstadt und zuletzt auch der Musikverein Waibstadt selbst lassen den Abend schließlich ausklingen.
Die Jugendabteilung bietet in diesem Jahr zudem ein Schätzspiel sowie ein Kinderprogramm für alle kleinen Gäste an.


Als besonderer Gaumenschmaus dienen wieder einmal Schlachtplatte und Haxen. Für alle, die es nicht so deftig wollen, gibt es auch Schnitzel, Pommes, Wurstsalat, Steaks sowie Heiße,- Brat- und Currywürste und natürlich frisches Adler Export und Zwickel.


Der Musikverein hofft Sie am 4. Juli im Garten des Josefshauses (Dammstraße) mit diesen kulinarischen und musikalischen Happen verwöhnen zu dürfen.

 

Text: Jennifer Götz