Jahreshauptversammlung - 31.01.2010


Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 31.01.2010 im Clubhaus der SG Waibstadt stand vor allem die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge im Vordergrund.

Eingestimmt wurden die anwesenden Mitglieder mit einigen Märschen des Orchesters bevor die erste Vorsitzende Bianca Tagscherer die Anwesenden offiziell begrüßte. Mit dem Stück „Ich hatt einen Kameraden“ gedachte der Verein im Anschluss den fünf im vergangenen Jahr verstorbenen Mitgliedern. Schriftführer Frank Wittmann verlas sodann das Protokoll der letztjährigen Versammlung, bei der vor allem die Neuwahlen des Vorstandes im Mittelpunkt gestanden hatten. Die erste Vorsitzende berichtete im Anschluss über die veranstalteten Feste des Vereins und Dirigent Heinrich Götz über die musikalischen Einsätze der Kapelle im vergangenen Jahr. Besonders erwähnte er hierbei die viertägige Konzertreise nach Wagrain mit einem Zwischenstopp in Salzburg, bei dem das Orchester bei seinem Auftritt im Mirabellgarten vor allem japanische Besucher begeisterte. Ein besonderes Lob konnte Götz Willi Tagscherer für dessen unglaubliche Leistung bei keiner Probe und keinem Auftritt gefehlt zu haben aussprechen. Als Dank überreichte er ihm eine Flasche Wein. Jugendleiter Michael Tschimmel berichtete dann über die sich in Ausbildung befindlichen Jungmusiker/innen. Tschimmel erwähnte bei seinen Ausführungen über die Aktivitäten der Jugendlichen besonders den Ausflug nach Heiligkreuzsteinach, bei dem auch fleißig für den großen Auftritt an der Winterfeier geprobt wurde. Auch bedankte er sich noch einmal bei der Stadt Waibstadt dafür, dass die Jugendabteilung die Bewirtung bei der Feierlichkeit zum Amtsantritt des neuen Bürgermeisters Locher übernehmen durfte. Er sei auch weiterhin für Vorschläge offen um Geld für Notenmaterial für das Jugendorchester zu erwirtschaften.
Kassier Willi Tagscherer hatte in seinem Kassenbericht zwar Verluste zu verzeichnen, alles in Allem ginge es dem Verein finanziell gesehen jedoch gut. Die Kassenprüfer konnten dem Kassier auch eine ausgezeichnete Führung der Kasse bestätigen. Bürgermeister Locher nahm sodann die Entlastung der Vorstandschaft vor und bedankte sich für deren beispielhaftes Engagement für den Verein und für den kulturellen Beitrag des Musikvereins in der Gemeinde Waibstadt.
Nun stand die Erhöhung des Mitgliedbeitrages an. Vorsitzende Bianca Tagscherer erläuterte die von der Vorstandschaft festgelegte Erhöhung bei Einzelbeiträgen von 10 Euro auf 15 Euro jährlich und bei Familienbeiträgen von 15 Euro auf 22,50 Euro jährlich. Bei der anschließenden Abstimmung wurde der Vorschlag mit großer Mehrheit angenommen, es gab lediglich eine Enthaltung. Kassier Willi Tagscherer meldete sich diesbezüglich nochmals unter dem letzten Tagesordnungspunkt „Verschiedenes, Wünsche, Anträge“ zu Wort. Er merkte an, dass alles teuerer geworden wäre und der Verein seit Jahren stetig Verluste machen würde. Diese wären zwar nicht hoch, aber auf die kommenden Jahre gesehen nicht zu verachten. Außerdem war diese Preiserhöhung die Erste seit 15 Jahren und damit in ihrer Höhe auch durchaus angemessen.
Am Ende der Versammlung meldete sich nochmals Dirigent Heinrich Götz zu Wort. Er merkte an, dass das diesjährige Frühjahrskonzert in vielerlei Hinsicht ein besonderes sein wird. Zum einen wird es das fünfundzwanzigste Konzert dieser Art sein, zum andern wird Götz dieses in seinem fünfunddreißigsten Jahr als Dirigent des Musikvereins leiten und es wird sein letztes Konzert in dieser Position sein. Er werde sich als Dirigent zurückziehen. Er sei aber stolz und froh der Generalversammlung einen Nachfolger aus den eigenen Reihen präsentieren zu dürfen, nämlich Thomas Karl Ecker. Er wünschte ihm Glück und Durchhaltevermögen gegenüber kommenden Widerständen. Da keine weiteren Wortmeldungen zu verzeichnen waren, konnte die erste Vorsitzende die Generalversammlung als beendet erklären.

 

Text: Jennifer Götz