Jugendfreizeit in Buchen-Bötigheim

 

Am letzten Wochenende im September war es wieder so weit. Jugendleiter Michael Tschimmel lud die Jungmusiker/-innen des Musikvereins Waibstadt zum Jugendwochenende ein. Pünktlich zum Herbstanfang startete die Gruppe am Freitag mit 48 Personen inklusive der Betreuer zur Jugenderholungsanlage „Eckbuckel“ in Buchen-Bötigheim. Dort wurden sofort die 4 kleinen Schlafhütten bezogen und es wurde erst einmal neugierig die Anlage inspiziert.

Die Anlage bestand aus einem Küchenhäuschen, einem großen Aufenthaltsgebäude mit sanitären Anlagen und einem angrenzenden Sportplatz. Bei einem großen Lagerfeuer war der Tag noch lange nicht beendet und bis tief in die Nacht wurde in den Schlafquartieren gequasselt.

 

Der Samstag stand ganz im Zeichen des Besuches der Tropfsteinhöhle in Eberstadt. Bei strahlendem Sonnenschein startete die Gruppe nach ausgiebigen Frühstück und nachdem die Rucksäcke mit Proviant für die Wanderung bepackt waren. In der Tropfsteinhöhle konnten die Jugendlichen bei einer interessanten Führung viel über Stalagmiten, Stalaktiten und der Geschichte der Höhle erfahren.
Nachdem die Gruppe wieder in ihr Quartier zurückgekehrt war und man sich von den „Strapazen“ der Wanderung erholt hatte, wurde ausgiebig die Sportanlage mit Fußball, Volleyball und Völkerball genutzt. Natürlich durfte auch nicht die obligatorische Nachtwanderung durch einen verhexten Wald fehlen. Mit entsprechenden Einlagen und Gruselgeschichten wurde die Wanderung zu einem ganz besonderen Erlebnis.

 

Am Sonntag musste man leider schon wieder die Heimreise antreten. Jugendleiter Michael Tschimmel bedankte sich nochmals bei allen Betreuern und Fahrern, ohne deren Hilfe ein solches Unternehmen nicht möglich wäre.
Sichtlich müde erreichte man am Mittag wieder Waibstadt und die Jugendlichen konnten wieder in die Obhut ihrer Eltern übergeben werden.

 

Text: Ann-Kathrin Metzger